Du bist hier: Fach*seite » Arbeit & Beruf » IN:TRA
Einstiegsmöglichkeiten in die Arbeitswelt

Projekt IN:TRA

Das Projekt IN:TRA hat sich zum Ziel gesetzt, Einstiegsmöglichkeiten in die Arbeitswelt, in Qualifizierung und Ausbildung für Mädchen und junge Frauen zwischen 15 und 25 Jahren, die bisher weder an einer Ausbildung teilnehmen, noch in Beschäftigung sind, zu verbessern.

IN:TRA bietet zwei verschiedene Modelle:
Im Tagestraining können Mädchen und junge Frauen tageweise, freiwillig und unverbindlich mitarbeiten. Im Beschäftigungsprojekt sind sie vier Monate als Transitmitarbeiterinnen in einem Dienstverhältnis angestellt.

Sowohl im Tagestraining als auch im Beschäftigungsprojekt arbeiten die jungen Frauen in Werkstätten mit unterschiedlichen Materialien an kreativen, handwerklichen und gestalterischen Projekten. Trainerinnen, Sozialpädagoginnen, eine Lernbetreuerin sowie eine Mitarbeiterin im Outplacement unterstützen sie dabei.